×
EMEA
Seekda GmbH
Neubaugasse 10/15
1070 Vienna
Austria
+43 1 2365084 0
Grabenweg 68
6020 Innsbruck
Austria
Americas
171 East Liberty Street, Suite 263
Toronto, Ontario
Canada
M6K 3P6
1-855-548-9753
187 King St S Unit 104
Waterloo, ON
N2J 1R1

Mailing Address:
PO Box 40022 Waterloo Square
Waterloo, ON
N2J 4V1

Seekda GmbH

general terms and conditions

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Seekda GmbH

Fassung vom 05.03.2016
Version 3.0i

1 Vertragsparteien

1.1 Vertragsparteien sind die Seekda GmbH („Seekda“) und der Kunde. Kunden können Hotels und sonstige touristische Anbieter sein. Vertragspartner der Kunden („Gäste“) sind nicht Vertragspartei.
1.2 Die Leistungen von Seekda sind regelmäßig mit Leistungen anderer Partner (z.B. z.B. Buchungsportale, META-Suchkanäle etc.) verknüpft bzw. abgestimmt („Partner“). Solche Leistungen werden dem Kunden direkt von dem Partner erbracht und es ist ausschließlich der Partner für die ordnungsgemäße Leistungserbringung verantwortlich, sei es, dass die Leistungen vom Kunden direkt beim Partner beauftragt werden, sei es, dass die Leistungen aufgrund von Gruppenverträgen von Partnern mit Seekda für den Kunden erbracht werden. Hinsichtlich der Leistungen des Partners gelten die von dem Partner angegebenen Konditionen bzw. die Konditionen des Gruppenvertrages.

2 Anwendungsbereich

2.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für Rechtsgeschäfte zwischen Seekda und dem Kunden. Maßgeblich ist die jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültige Fassung.
2.2 Vertragsgrundlage der Geschäftsbeziehung zwischen der Seekda und dem Kunden sind (i) die Bestellung des Kunden („Bestellformular“), (ii) die aktuelle Leistungsbeschreibung („Leistungsbeschreibung“) (iii) diese AGB sowie (iv) sonstige schriftliche Vereinbarungen, die im Einzelfall als Vertragsinhalt vereinbart werden (sämtliche Schriftstücke mit Titel „Vertrag“ oder „Geschäftsbeziehung“). Im Fall von Widersprüchen oder Abweichungen gelten die oben genannten Vertragsbestandteile in der oben genannten Reihenfolge.
2.3 Der Kunde anerkennt mit der Bestellung diese AGB. Der Kunde ist vier Wochen ab Zugang des Angebots bei Seekda an dieses gebunden. Mit der Annahme des Angebots des Kunden durch Seekda (Auftragsbestätigung) kommt der Vertrag zu Stande. Diese AGB gelten ebenfalls für nach Vertragsabschluss vorgenommene Vertragsänderungen.
2.4 Seekda erbringt ihre Leistungen ausschließlich auf Grundlage der vorliegenden AGB. Geschäftsbedingungen des Kunden kommen nicht zur Anwendung.
2.5 Seekda ist berechtigt, diese AGB jederzeit zu ändern. Der Kunde stimmt bereits jetzt solchen Änderungen zu. Seekda wird den Kunden über die Änderung der AGB informieren („Mitteilung“). Die geänderten AGB erlangen nach Ablauf von 2 Monaten ab der Absendung der Mitteilung an den Kunden Rechtsgültigkeit für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen. Ist der Kunde mit der Änderung nicht einverstanden, ist er berechtigt, diesen Vertrag innerhalb einer Frist von 30 Tagen ab dem Tag des Erhalts der Mitteilung über die geänderten AGB zu kündigen. Kündigt der Kunde, endet der Vertrag mit Ablauf des Monats, in dem die Kündigung der Seekda zugeht.

3 Dauer des Vertrages

3.1 Der Vertrag beginnt mit Annahme des Angebots durch Seekda. Dauerschuldverhältnisse gelten ab Vertragsbeginn für die im Vertrag festgelegte Dauer. Als Dauerschuldverhältnisse gelten insbesondere jene Geschäftsbeziehungen, in denen Seekda laufend Leistungen an den Kunden erbringt (z.B. Seekda Express etc.).
3.2 Der Vertrag verlängert sich jeweils um die im Vertrag festgelegt Dauer, sofern nicht eine Vertragspartei vor Ablauf der Kündigungsfrist den Vertrag mittels firmenmäßig gezeichnetem Schriftstück kündigt. Die rechtzeitige Postaufgabe, bzw. rechtzeitiger email- oder Fax-Versand ist ausreichend.

4 Leistungsumfang, Auftragsabwicklung und Mitwirkungspflichten des Kunden

4.1 Seekda stellt Online-Services zur Abwicklung von Online-Buchungen im touristischen Bereich zur Verfügung. Darunter fallen unter anderem Services zur Erfassung von buchungsrelevanten Daten, Buchungsmodule zur Verlinkung auf Webseiten und Buchungsportalen, Schnittstellen zu Buchungsplattformen, Schnittstellen zu META-Suchkanälen sowie Schnittstellen zu Hotelverwaltungsprogrammen, wobei alle Anwendungen die Verwendung des Booking Managers als Basismodul voraussetzen. Seekda synchronisiert die Daten mit den angeschlossenen Systemen.
4.2 Der Inhalt und Umfang der von Seekda gegenüber dem Kunden zu erbringenden Leistungen ergibt sich aus dem Angebot des Kunden (Bestellformular) samt Annahme durch Seekda (Auftragsbestätigung) sowie der Leistungsbeschreibung. Nachträgliche Änderungen des Leistungsumfanges bedürfen der Schriftform.
4.3 Der Kunde wird Seekda unverzüglich alle Informationen und Unterlagen zur Verfügung stellen, die für die Erbringung der Leistung erforderlich sind. Er wird Seekda von allen Vorgängen informieren, die für die Durchführung des Auftrages von Bedeutung sind, auch wenn diese Umstände erst während der Durchführung des Auftrages bekannt werden. Der Kunde trägt den Aufwand, der dadurch entsteht, dass Arbeiten infolge seiner unrichtigen, unvollständigen oder nachträglich geänderten Angaben von Seekda wiederholt werden müssen oder verzögert werden.
4.4 Der Kunde ist weiters verpflichtet, die von ihm zur Verfügung gestellten Daten und Informationen (z.B.: Fotos, Logos), unabhängig davon ob die Daten und Informationen direkt vom Kunden oder von Seekda in deren System oder in das System eines Partners (z.B. in einem META-Suchkanal,) eingegeben werden auf eventuell bestehende Urheber-, Kennzeichen- oder sonstige Rechte Dritter zu prüfen. Seekda haftet nicht bei einer Verletzung derartiger Rechte. Wird Seekda wegen einer solchen Rechtsverletzung von einem Dritten, insbesondere aber auch von einem Partner in Anspruch genommen, so hält der Kunde Seekda auf erste Anforderung vollständig schad- und klaglos. Der Kunde hat Seekda sämtliche Nachteile, einschließlich der Kosten für die rechtliche Vertretung zu ersetzen, die durch eine Inanspruchnahme seitens Dritter entstehen.
4.5 Dem Kunden ist bekannt, dass irreführende, unrichtige oder rechtsverletzende Angaben (etwa zur Klassifizierung, Ausstattung, Lage oder Bezeichnung) Schadenersatz- und sonstige Ansprüche nach sich ziehen können. Der Kunde hält Seekda für alle Ansprüche Dritter aus solchen Angaben auf erste Anforderung vollständig schad- und klaglos.
4.6 Die Inbetriebnahme von Online-Services kann einen vorherigen Abgleich der Raumtypen und gegebenenfalls Ratenschemas des Kunden („Mapping“ und „Indexierung“) mit Seekda erfordern. Der Abgleich wird vom Kunden gemeinsam mit Seekda durchgeführt. Der Kunde ist verpflichtet, die erforderlichen Daten gemäß den technischen Erfordernissen Seekda zur Verfügung zu stellen. Nach Freigabe des Mappings / der Indexierung durch den Kunden kann die Schnittstelle in Betrieb genommen werden. In dem Entgelt ist ein einmaliges Mapping pro Buchungskanal inkludiert. Spätere Anpassungen des Mappings für einen Buchungskanal können auf Wunsch des Kunden gegen gesondertes
Entgelt vorgenommen werden.

5 Fremdleistungen / Beauftragung Dritter

5.1 Seekda ist nach freiem Ermessen berechtigt, die von ihr übernommenen Leistungen selbst auszuführen oder sich bei der Erbringung der Leistungen Dritter zu bedienen.
5.2 Sofern Leistungen unmittelbar von Dritten (z.B. Übersetzungsservice) erbracht werden („Fremdleistungen“) erfolgt die Beauftragung entweder im eigenen Namen oder im Namen des Kunden, in jedem Fall aber auf Rechnung des Kunden. Seekda wird solche Dritte sorgfältig auswählen und darauf achten, dass diese über die erforderliche fachliche Qualifikation verfügen.

6 Termine und Fristen, Verzug

6.1 Die von Seekda angegebenen Fristen und Termine sind Richtwerte. Seekda bemüht sich, die vereinbarten Fristen und Termine einzuhalten. Eine geringfügige Nichteinhaltung der Fristen und Termine von bis zu 14 Tagen berechtigt den Kunden nicht zur Geltendmachung von Verzugsfolgen. Darüber hinaus wird der Kunde erst dann die ihm gesetzlich zustehenden Rechte geltend machen, wenn er Seekda unter Setzung einer angemessenen, mindestens aber 14-tägigen Nachfrist erfolglos gemahnt hat. Diese Frist beginnt mit dem Zugang einer schriftlichen Mahnung an die Seekda.
6.2 Nach fruchtlosem Ablauf der Nachfrist kann der Kunde vom Vertrag zurücktreten. Eine Verpflichtung zur Leistung von Schadenersatz aus dem Titel des Verzugs besteht nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von Seekda.
6.3 Unabwendbare oder unvorhersehbare Ereignisse, insbesondere aber auch Verzögerungen bei Partnern von Seekda entbinden Seekda jedenfalls von der Einhaltung der vereinbarten Fristen und Termine. Gleiches gilt, wenn der Kunde mit seinen zur Durchführung der Leistungen notwendigen Verpflichtungen (z.B.: Bereitstellung von Daten und Informationen) im Verzug ist. In diesen Fällen werden die vereinbarten Fristen und Termine zumindest im Ausmaß des Verzugs des Kunden bzw. des Partners hinausgeschoben.

7 Auflösung aus wichtigem Grund

7.1 Bei Dauerschuldverhältnissen kann der Vertrag jederzeit und ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist von jeder Vertragspartei aus wichtigem Grund vorzeitig aufgelöst werden. Als wichtige Gründe, die Seekda zur vorzeitigen Beendigung des Vertrages berechtigen, gelten insbesondere folgende Umstände:
a) Der Kunde kommt den im Vertrag vereinbarten Zahlungen trotz Fälligkeit nicht nach;
b) Die finanzielle Situation des Kunden verschlechtert sich erheblich und über das Vermögen des Kunden wird ein Insolvenzverfahren eröffnet oder die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens wird mangels kostendeckenden Vermögens abgelehnt oder es wird ein Zwangsverwalter eingesetzt;
c) Wesentliche Änderung oder Beendigung des Vertrages mit einem oder mehreren für den Kunden relevanten Partnern (z.B. META-Suchkanäle etc.) aus welchem Grund auch immer;
d) Sonstige nachhaltige Nichterfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Verpflichtungen durch den Kunden.
7.2 Bei Auflösung des Vertrages aus wichtigem Grund hat der Kunde Seekda das Entgelt für die restliche Vertragslaufzeit vollständig und abzugsfrei zu bezahlen. Weiters haftet der Kunde bei Verschulden für einen darüber hinausgehenden Schaden der Seekda.

8 Entgelt und Fälligkeit

8.1 Die Erbringung der Leistungen durch Seekda erfolgt gegen Entgelt gemäß der jeweils gültigen Preise denen der Kunden mit der Bestellung zustimmt. Der Kunde stimmt zudem zu, zur automatisierten Abwicklung der Kundenzahlungen entweder eine SEPA Lastschrift-Einzugsermächtigung zugunsten Seekda zu erteilen oder aber gültige Kreditkartendetails über einen secure link zur Verfügung zu stellen.
8.2 Die Seekda ist berechtigt, zur Deckung ihres Aufwandes Vorschüsse zu verlangen.
8.3 Die Abrechnung der einmaligen Leistungen von Seekda erfolgt bei Vertragsabschluss im Vorhinein (z.B. Einrichtungsgebühren, Einschulungen, etc.). Sofern für Leistungen im Bestellformular der Seekda eine Jahresgebühr vorgesehen ist, wird die erste Jahresgebühr bei Vertragsabschluss, die folgenden Jahresgebühren bis zum Ende des jeweils vorangegangenen Vertragsjahres in Rechnung gestellt.
8.4 Rechnungen können dem Kunden auf dem Postweg als auch auf elektronischem Weg zugestellt werden, wobei beide Methoden als gleichwertig anzusehen sind.
8.5 Die Rechnungen sind binnen 14 Tagen ab Rechnungsdatum ohne Abzug zur Zahlung fällig sofern im Angebot nichts anderes vereinbart wurde. Das Entgelt ist bei Fälligkeit auf das von Seekda im Angebot angegebene Bankkonto abzugsfrei zu überweisen bzw. wird das Entgelt bei Fälligkeit von Seekda eingezogen. Seekda ist berechtigt, eingeräumte Zahlungsziele zu verkürzen und sämtliche Forderungen fällig zu stellen, wenn der Kunde mit einer fälligen Forderung oder bei vereinbarter Teilzahlung mit einer Rate in Verzug gerät. Zahlungen gelten erst dann als bewirkt, wenn der Betrag auf dem Konto von Seekda endgültig verfügbar ist. Seekda ist berechtigt trotz entgegenstehender Widmung des Kunden, Zahlungen zur Begleichung der ältesten Rechnungsposten zzgl. der darauf aufgelaufenen Verzugszinsen und Kosten zu verwenden und zwar in der Reihenfolge: Kosten, Zinsen, Hauptforderung.
8.6 Bei nicht fristgerechter Zahlung des Entgelts ist Seekda berechtigt, von allen laufenden Verträgen bezüglich der noch nicht erfüllten Leistungen zurückzutreten. Unabhängig von dem Rücktritt ist Seekda berechtigt, ihre Leistungen bis zur vollständigen Zahlung des vereinbarten Entgelts zurückzubehalten, d.h. insbesondere das Online-Service einzustellen bzw. die vereinbarten Leistungen nicht zu erbringen.
8.7 Es werden Verzugszinsen in der Höhe von 12% per anno vereinbart.
8.8 Der Kunde verpflichtet sich, alle mit der Eintreibung der Forderung verbundenen Kosten und Aufwendungen, wie insbesondere Inkassospesen oder sonstige für eine zweckentsprechende Rechtsverfolgung notwendige Kosten, zu tragen.
8.9 Im Falle des Zahlungsverzuges des Kunden kann Seekda sämtliche, im Rahmen anderer mit dem Kunden abgeschlossener Verträge, erbrachten Leistungen und Teilleistungen sofort fällig stellen.

9 Unterbleiben der Leistung

Für alle vom Kunden bestellten Leistungen, die aus einem Grund nicht ausgeführt werden, der nicht von Seekda zu vertreten ist, gebührt Seekda das vereinbarte Entgelt abzugsfrei.

10 Seekda als Technischer Partner

10.1 Der Vertrag über die jeweiligen Leistungen des Kunden kommt ausschließlich zwischen dem Gast und dem Kunden zu Stande. Seekda stellt seine Dienstleistungen lediglich als Technischer Partner zur Verfügung die es dem Kunden ermöglichen Gäste zu gewinnen. Seekda ist nicht Partei des Vertrages zwischen dem Gast und dem Kunden. Es obliegt dem Gast und dem Kunden, sämtliche Ansprüche aus dem zwischen ihnen geschlossenen Vertrag unmittelbar geltend zu machen. Der Gast ist dabei Selbstzahler. Eine Haftung der Seekda ist ausgeschlossen.
10.2 Seekda haftet in keinem Fall für die Nichtverfügbarkeit einer Sache, die Gegenstand einer Reservierung war. Ein etwaiger Schaden, der durch eine solche Nichtverfügbarkeit entsteht, kann Seekda nicht zur Last gelegt werden.
10.3 Sollte durch die Dienstleistung die Seekda als Technischer Partner zur Verfügung stellt ein Reiseveranstaltungsvertrag gem. § 31 b ff. KSchG zwischen dem Gast und dem Kunden zustande kommen, obliegt es allein dem Kunden, für die Erfüllung der sich daraus zusätzlich ergebenden Pflichten Sorge zu tragen.
10.4 Der Kunde hält Seekda auf erste Anforderung von allen Nachteilen welcher Art auch immer, einschließlich der Kosten für die rechtliche Vertretung, insbesondere wegen etwaiger Verletzungen aus dem Beherbergungsvertrag oder wegen der Qualifikation als Reiseveranstalter aufgrund von Angaben des Kunden völlig schad- und klaglos.

11 Gutscheine/Vorauszahlungen

11.1 Seekda stellt keine Gutscheine aus. Wenn der Kunde eine Vorauszahlung durch den Gast fordert, ist er für den Einzug der Vorauszahlung grundsätzlich selbst verantwortlich.
11.2 Der Kunde hat aber die Möglichkeit für Anzahlungen des Gastes mit Kreditkarte das Payment Modul der Seekda gemäß den vertraglichen Konditionen in Anspruch zu nehmen sofern dies für ihn verfügbar ist.

12 Buchungsprovision

12.1 Bei Leistungspaketen mit Buchungsprovision erhält Seekda vom Kunden für jede konsumierte Buchung eine Buchungsprovision deren Höhe im Vertrag festgelegt ist.
12.2 Berechnungsgrundlage für die Buchungsprovision ist der von dem Gast zu zahlende Zimmerpreis inklusive aller Steuern und Gebühren („Bruttopreis“). Der Provisionsanspruch für die Vermittlungsleistung entsteht spätestens mit Abreisedatum des Gastes.
12.3 Die Abrechnung der Buchungsprovision erfolgt in periodischen Abständen, falls nicht eine andere Abwicklung vereinbart wurde. Verlängert oder verkürzt ein Gast die Dauer seiner Buchung, so bemisst sich die Buchungsprovision für Seekda nach dem von dem Gast insgesamt zu zahlenden Endpreis inklusive aller Steuern und Gebühren.
12.4 Wenn eine vertragliche Mindest-Provision vereinbart und im Vorhinein verrechnet wurde dann ist der bereits bezahlte Teil von der monatlichen Provisionsberechnung in Abzug zu bringen. Sollte die monatliche Provision unter der vertraglichen Mindest-Provision liegen dann erfolgt in diesem Monat keine zusätzliche Provisions-Verrechnung.
12.5 Provisionsrechnungen sind binnen 14 Tagen ab Rechnungsdatum ohne Abzug zur Zahlung fällig.
12.6 Es wird darauf hingewiesen, dass bei bestimmten Leistungspakten eine direkte Vereinbarung des Kunden mit einem Partner bestehen kann. Allfällige Provisionsansprüche von Partnern aufgrund solcher Vereinbarungen sind vom Kunden direkt an den Partner zu bezahlen und reduzieren weder die Berechnungsgrundlage noch den Provisionsanspruch der Seekda.
12.7 Leistungspakete für Meta-Suchkanäle erfordern möglicherweise ein Prepayment (Vorauszahlung). Seekda hebt mit der Bestellung eines dieser Kanäle ein initiales Prepayment gemäß Bestellung ein. Dieses Prepayment wird zur Abdeckung der Klickkosten bzw. Buchungsgebühren der META-Suchkanäle verwendet. Unterschreitet das Prepayment einen vom System berechneten Schwellenwert, so wird ein weiteres Prepayment automatisch aufgeladen.
12.8. Ein allfälliges Prepayment-Guthaben zum Zeitpunkt der Vertragsbeendigung verfällt.

13 Änderung der Preise und des Leistungsumfangs

13.1 Seekda kann gegenüber Kunden bei Dauerschuldverhältnissen das Entgelt an Veränderungen des Verbraucherpreisindex anpassen. Der Kunde stimmt solchen Änderungen bereits jetzt zu.
13.2 Über den vorstehenden Punkt 13.1. hinausgehende Änderungen des Entgelts sowie substantielle Änderungen des Leistungsumfangs sind nur mit Zustimmung des Kunden möglich. Solche Änderungen werden ein Monat nach Verständigung des Kunden über die von Seekda gewünschte Änderung wirksam. Seekda wird den Kunden in der Verständigung auf die jeweils gewünschte Änderung sowie auf sein Kündigungsrecht aufmerksam machen. Der Kunde hat das Recht, den Vertrag bis zum Inkrafttreten der Änderung kostenlos zu kündigen.

14 Gewährleistung und Schadenersatz

14.1 Mängelrügen sind unverzüglich nach Ablieferung der Ware bzw. Erbringung der Leistung unter konkreter Beschreibung des Mangels schriftlich zu erheben. Den Kunden trifft die Pflicht, die gelieferte Ware und die erbrachte Leistung sofort auf allfällige Mängel zu untersuchen.
14.2 Im Fall berechtigter und rechtzeitiger Mängelrüge steht dem Kunden nur das Recht auf Verbesserung oder Austausch der Leistung nach Wahl von Seekda zu. Verbesserung oder Austausch erfolgt in angemessener Frist, wobei der Kunde Seekda alle zur Untersuchung und Mängelbehebung erforderlichen Maßnahmen ermöglicht. Seekda ist berechtigt, die Verbesserung der Leistung zu verweigern, wenn diese unmöglich ist, oder für Seekda mit einem unverhältnismäßig hohen Aufwand verbunden ist.
14.3 Die Beweislastumkehr gemäß § 924 ABGB zu Lasten Seekda ist ausgeschlossen. Das Vorliegen des Mangels im Übergabezeitpunkt, der Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und die Rechtzeitigkeit der Mangelrüge sind vom Kunden zu beweisen.
14.4 Dem Kunden ist bewusst, dass die von Seekda erbrachten Leistungen auf elektronischen Vorgängen beruhen können, die trotz Sicherheitsvorkehrungen gestört werden können. Insbesondere kann es in Bezug auf die Verfügbarkeit und die Erreichbarkeit der Seekda-Systeme sowohl für den Kunden als auch für den Gast oder Partner zu Störungen kommen. Eine Haftung von Seekda für solche Störungen, insbesondere von Störungen des Internets sowie der Verbindung vom Kunden zu Seekda, zu Partnern sowie zu Gästen ist ausgeschlossen. Seekda haftet nicht für die Leistungen von Partnern, für Netzwerkprobleme
oder Systemausfälle bei Kunden oder Partnern, für Buchungsfehler, die im System des Kunden oder des Partners auftreten oder für die Inkompatibilität der beim Kunden zum Einsatz kommenden Software mit den von Seekda bzw. einem Partner zu erbringenden Leistungen. Es ist Seekda nicht möglich, die Systeme des Kunden umfassend zu untersuchen und auf Kompatibilität zu überprüfen. Seekda trifft diesbezüglich keine Warnpflicht. Im Fall von Inkompatibilitäten sind diese vom Kunden zu vertreten.
14.5 Ansonsten sind Schadenersatzansprüche des Kunden, insbesondere wegen Verzugs, Unmöglichkeit der Leistung, positiver Forderungsverletzung, Verschuldens bei Vertragsabschluss, mangelhafter oder unvollständiger Leistung, Mängelfolgeschadens, der Verletzung vertraglicher Nebenpflichten oder wegen unerlaubter Handlungen ausgeschlossen, soweit sie nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von Seekda beruhen. Jede Art von Ersatzansprüchen ist der Höhe nach mit dem Auftragswert exklusive Steuern begrenzt.
14.6 Jeder Schadenersatzanspruch kann bei sonstigem Verfall nur innerhalb von sechs Monaten ab Kenntnis des Schadens geltend gemacht werden.

15 Informationen und Daten des Kunden

15.1 In keinem Fall haftet Seekda für die Korrektheit und Vollständigkeit der durch den Kunden oder für dessen Rechnung bereitgestellten und erfassten Informationen und Daten. Der Kunde ist allein verantwortlich für Informationen und Daten, die er in das System der Seekda oder in das eines Partners eingibt und pflegt.
15.2 Die Verantwortung für die Korrektheit der Informationen und Daten trägt allein der Kunde, auch wenn diese von Seekda auf Verlangen und Kosten des Kunden erfasst wurden.

16 Anbindung an Seekda-Systeme

16.1 Der Kunde ist allein verantwortlich für die Einrichtung und das Funktionieren der Verbindung zwischen dem System des Kunden und dem System von Seekda. Für den Durchsatz dieser Verbindung sowie für deren Verfügbarkeit übernimmt Seekda keine Haftung. Insbesondere haftet Seekda nicht für etwaige Unterbrechungen der Verbindung zwischen dem System des Kunden und dem System der Seekda.
16.2 Seekda haftet nicht im Falle einer Nichterfüllung oder einer vollständigen oder teilweisen Verzögerung bei der Erfüllung ihrer Verpflichtungen, wenn dies auf höhere Gewalt zurückzuführen ist. Der Kunde kann in einem solchen Fall keinen Anspruch auf Schadenersatz geltend machen.

17 Datenschutz

17.1 Der Kunde garantiert, dass die übermittelten Daten und Informationen in Übereinstimmung mit den geltenden gesetzlichen Standards verarbeitet wurden und hält Seekda gegen jegliche Ansprüche oder Klagen Dritter schadlos, die gegen Seekda vorgebracht werden und sich auf eine Verletzung von deren Rechten im Bereich Datenschutz berufen.
17.2 Sofern seitens des Kunden keine ausdrückliche schriftliche Erklärung vorliegt, hat Seekda das Recht, den Kunden als solchen auf ihrer Website zu erwähnen und als Geschäftsreferenz zu nennen.
17.3 Der Kunde ist damit einverstanden, dass Seekda personen- und firmenbezogene Daten im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen erfasst, speichert, verarbeitet und überträgt, soweit dies zur Vertragsabwicklung erforderlich ist.
17.4 Seekda verpflichtet sich, keinerlei Verbindungsdaten, übermittelte oder gespeicherte Daten zu verbreiten. Seekda ist jedoch nicht dafür verantwortlich, wenn es Dritten gelingt, sich auf rechtswidrige Weise Zugang zu den Daten und Informationen zu verschaffen.
17.5 Der Kunde erklärt sich mit der Zusendung produktbezogener Informationen und Werbematerialien per E-Mail einverstanden. Soweit der Kunde dies nicht mehr wünscht kann er Seekda schriftlich davon unterrichten.

18 IP-Rechte

Sämtliche Rechte an der zum Einsatz kommenden Software sowie alle sonstigen Materialgüterrechte, insbesondere Urheberrechte an den vereinbarten Leistungen stehen ausschließlich der Seekda zu. Der Kunde erwirbt keine wie immer gearteten Nutzungs- oder sonstigen Rechte an der zum Einsatz kommenden Software bzw. an den Materialgüterrechten der Seekda.

19 Schlussbestimmungen

19.1 Änderungen und/oder Ergänzungen des Vertrags bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform, sofern in diesem Vertrag nicht Abweichendes vorgesehen ist. Gleiches gilt für das Abgehen von diesem Formerfordernis. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.
19.2 Sämtliche Anlagen zu dem Vertrag bilden einen integrierenden Bestandteil des Vertrages.
19.3 Sämtliche im Vertrag ausgewiesenen Beträge verstehen sich exklusive gesetzlicher Umsatzsteuer, sofern in dem Vertrag die Umsatzsteuer nicht gesondert ausgewiesen und/oder ausdrücklich etwas anderes vereinbart wird. Sofern der betreffende Vorgang der gesetzlichen Umsatzsteuerpflicht unterliegt, verpflichtet sich der Kunde, die gesetzliche Umsatzsteuer zusätzlich zu den in dem Vertrag angeführten Nettobeträgen an Seekda zu bezahlen.
19.4 Der Vertrag unterliegt österreichischem Recht unter Ausschluss der Verweisungsnormen des österreichischen IPRG, der Verweisungsnormen der Verordnung (EG) Nr. 593/2008 über das auf vertragliche Schuldverhältnisse anzuwendende Recht (Rom-I-Verordnung) und der Bestimmungen des UN-Kaufrechtsabkommens.
19.5 Für alle Streitigkeiten, die sich aus dem Vertrag ergeben oder auf dessen Verletzung, Auflösung oder Nichtigkeit beziehen, wird die ausschließliche Zuständigkeit des sachlich zuständigen Gerichts für den ersten Wiener Gemeindebezirk in Wien, Österreich vereinbart.
19.6 Sollte eine Bestimmung des Vertrags unwirksam oder undurchsetzbar sein, beeinträchtigt dies nicht die Wirksamkeit oder Durchsetzbarkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrags. Die unwirksame oder undurchsetzbare Bestimmung gilt in diesem Fall durch eine wirksame und durchsetzbare Bestimmung ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der zu ersetzenden Bestimmung möglichst nahe kommt. Dies gilt auch für allfällige Vertragslücken.
19.7 Die Vertragsparteien verzichten, diesen Vertrag wegen Irrtums, Wegfall oder Änderung der Geschäftsgrundlage, des Nichteintritts von Erwartungen, laesio enormis oder aus anderen Gründen, wie etwa Schadenersatz, anzufechten, zu wandeln, Vertragsanpassung zu begehren oder vom Vertrag zurückzutreten.
19.8 Der Kunde ist nicht berechtigt, eigene Forderungen gegen Forderungen von Seekda aufzurechnen, außer es handelt sich um Forderungen, die gerichtlich festgestellt oder von Seekda ausdrücklich anerkannt wurden. Ein Zurückbehaltungsrecht des Kunden wird ausgeschlossen.
19.9 Die Parteien werden den Abschluss des Vertrages und seine Bestimmungen sowie alle von der jeweils anderen Partei erhaltenen Informationen streng vertraulich behandeln, soweit nicht eine Offenlegung gegenüber Dritten nach dem Gesetz oder im Rahmen einer angemessenen Information der Mitarbeiter der Gesellschaft oder ihrer gewählten Vertreter geboten ist. Etwaige Presseerklärungen sind gemeinsam abzustimmen.
19.10 Die mit der Errichtung des Vertrages verbundenen Kosten sowie allfällige Steuern, Gebühren und Abgaben trägt jeder Vertragspartner für sich.
19.11 Diese Vereinbarung ist auch für alle Rechtsnachfolger der Vertragsparteien bindend. Die Vertragsparteien verpflichten sich, den Vertrag auf ihre jeweiligen Rechtsnachfolger zu überbinden. Seekda ist berechtigt, den Vertrag nach eigenem Ermessen auf einen Dritten zu überbinden. Der Kunde erteilt bereits jetzt seine diesbezügliche Zustimmung und verzichtet auf allfällige Widerspruchsrechte.
19.12 Erfüllungsort für sämtliche Leistungen nach dem Vertrag ist der Firmensitz der Seekda in Wien.