Ankündigung des Markenwechsels von Seekda zu Kognitiv! - Klicken Sie hier für mehr Information.

Wie Sie bereits wissen, führen wir seit einiger Zeit den Zusatz „A Kognitiv Company“ im Seekda Logo. Dies ist ein Hinweis auf unsere Zugehörigkeit zur Kognitiv Unternehmensgruppe. Unser Ziel ist es, unser touristisches Vertriebsnetzwerk weiter auszubauen und unseren Kunden innovative Dienstleistungen anzubieten, damit sie dem technologischen Fortschritt unserer Zeit weiterhin einen Schritt voraus sein können. Für Seekda ist das eine Fortschreibung ihrer Gründungsidee aus dem Jahre 2007.

Nun ist der Zeitpunkt gekommen, wo wir unsere lokale Marke Seekda zur globalen Kognitiv Marke ändern werden, um Ihnen ein größeres Netzwerk an neuen Kunden und Lieferanten von Reisebüros zur Verfügung zu stellen, die weltweit angesiedelt und über unser Kognitiv-Netzwerk verbunden sind. Wenn Sie einen bestehenden Vertrag mit Seekda haben, ändert sich nichts an Ihrem Vertrag oder den angebotenen Produkten oder Dienstleistungen - die Produkte und Dienstleistungen werden einfach unter der Marke Kognitiv fortgeführt.

Weiter zu kognitiv.com Auf seekda.com bleiben
×
EMEA
Seekda GmbH
Neubaugasse 10/15
1070 Vienna
Austria
+43 1 2365084 0
Americas
345 Adelaide Street West
Level 3
Toronto, Ontario
M5V 1R5
92 King Street South
Unit 201
Waterloo, Ontario
N2J 1P5

Mailing Address:
PO Box 40022 Waterloo Square
Waterloo, ON
N2J 4V1

Starke Sommersaison für den Österreichischen Tourismus

Großes Plus und die höchste Nächtigungszahl seit 1992

Von Mai bis Oktober 2017 hat die Zahl der Übernachtungen laut vorläufigen Zahlen der Statistik Austria um 2,7 Prozent auf 74,87 Millionen zugenommen. Das Nächtigungsergebnis ist somit das beste seit 1992 und liegt rund 3,4 Millionen unter dem Rekordwert in der Sommersaison 1980 mit 78,23 Millionen Übernachtungen.

Sowohl die Zahl der Nächtigungen inländischer (plus 0,5 Prozent auf 22,36 Millionen) und ausländischer Gäste (plus 3,6 Prozent auf 52,51 Millionen) als auch jene der Ankünfte inländischer (plus 1,3 Prozent auf 7,93 Millionen) und ausländischer Gäste (plus 5,7 Prozent auf 15,97 Millionen) trugen zu den positiven Ankunfts- und Nächtigungsergebnissen bei.

Burgenland stagniert  – Niederösterreich als großer Gewinner

Das größte Plus entfiel auf Niederösterreich, wo 4,1 Prozent mehr Nächtigungen gezählt wurden. In Wien und Kärnten zogen die Nächtigungszahlen um 3,6 Prozent, in Oberösterreich um 3,5 Prozent, in Salzburg um 3,3 Prozent an. Bei den Gästeankünften wurde mit 23,89 Millionen bzw. einem Plus von 4,2 Prozent, ein neuer Höchstwert erzielt.

Große Zuwächse durch Gäste aus Osteuropa, besonders aus Russland

Starke Zuwächse gab es bei den Gästeankünften aus den Ländern Tschechien (plus 6,6 Prozent), Ungarn (plus 8,8 Prozent), Polen (plus 6,9 Prozent), Rumänien (plus 11,7 Prozent) und aus Russland (plus 31,4 Prozent).

Deutschland bleibt Spitzenreiter bei Nächtigunbgszahlen

Auf Deutschland, dem wichtigsten Herkunftsland, entfielen in der diesjährigen touristischen Sommersaison 37 Prozent der Übernachtungen. Weniger Nächtigungen wurden von Gästen aus dem zweitwichtigsten Herkunftsland, den Niederlanden, gezählt, nämlich um 0,7 Prozent weniger. Im Monat Oktober gab es einen Nächtigungszuwachs von 1,9 Prozent auf 7,75 Millionen. Sowohl in- als auch ausländische Gästenächtigungen nahmen zu. Im bisherigen Jahresverlauf 2017 wurden knapp 129 Millionen Nächtigungen bzw. 38 Millionen Ankünfte registriert. Das entspricht einer Zunahme um 2,0 Prozent im Vergleich zur Vorjahresperiode.