Ankündigung des Markenwechsels von Seekda zu Kognitiv! - Klicken Sie hier für mehr Information.

Wie Sie bereits wissen, führen wir seit einiger Zeit den Zusatz „A Kognitiv Company“ im Seekda Logo. Dies ist ein Hinweis auf unsere Zugehörigkeit zur Kognitiv Unternehmensgruppe. Unser Ziel ist es, unser touristisches Vertriebsnetzwerk weiter auszubauen und unseren Kunden innovative Dienstleistungen anzubieten, damit sie dem technologischen Fortschritt unserer Zeit weiterhin einen Schritt voraus sein können. Für Seekda ist das eine Fortschreibung ihrer Gründungsidee aus dem Jahre 2007.

Nun ist der Zeitpunkt gekommen, wo wir unsere lokale Marke Seekda zur globalen Kognitiv Marke ändern werden, um Ihnen ein größeres Netzwerk an neuen Kunden und Lieferanten von Reisebüros zur Verfügung zu stellen, die weltweit angesiedelt und über unser Kognitiv-Netzwerk verbunden sind. Wenn Sie einen bestehenden Vertrag mit Seekda haben, ändert sich nichts an Ihrem Vertrag oder den angebotenen Produkten oder Dienstleistungen - die Produkte und Dienstleistungen werden einfach unter der Marke Kognitiv fortgeführt.

Weiter zu kognitiv.com
×
EMEA
Seekda GmbH
Neubaugasse 10/15
1070 Vienna
Austria
+43 1 2365084 0
Americas
345 Adelaide Street West
Level 3
Toronto, Ontario
M5V 1R5
92 King Street South
Unit 201
Waterloo, Ontario
N2J 1P5

Mailing Address:
PO Box 40022 Waterloo Square
Waterloo, ON
N2J 4V1

Seekda Online Distribution Day 2017
Top-Tourismusexperten
aus Tirol und Bayern zu Gast bei Seekda!

Großes Interesse am Seekda Online Distribution Day 2017

Schon vor der Fafga’17 alpine superior, die besonders im 30: Jubiläumsjahr einen ausgezeichneten Rahmen für den schon traditionellen Seekda Technologie-Event bot, zeichnete sich ein großes Interesse am diesjährigen Seekda Online Distribition Day ab. Spannende Themen, Top-Experten und volle Publikumsreihen sorgten dafür, dass der Seekda Online Distribution Day 2017, unter dem Motto “Erfolgreicher Hotelvertrieb in Tirol”, ein durchschlagender Erfolg wurde. Neben Vertretern der Tourismus-Giganten Tirol und Bayern, boten lokale Partner und Agenturen den anwesenden Hoteliers das passende Rüstzeug, um den Herausforderungen der Digitalisierung gerecht zu werden und die vielen Vorteile der Online-Buchbarkeit für sich zu nutzen. Im Anschluss an die spannenden Vorträge und Impulsinterviews fand am Seekda Messestand ein gemütliches Networking mit den Vortragenden, den Partnern und auch zahlreichen Gästen aus dem Publikum bei Erfrischungen und Snacks statt.

BTG / Dehoga Bayern – DER Partner für Hotellerie und Gastronomie in Bayern

Isabella Hren, Geschäftsführerin der Bayern Tourist GmbH (BTG) verwies sowohl in ihrem einleitenden Vortrag, als auch im anschließenden Impulsinterview auf die wertvolle Arbeit der BTG und des Dehoga Bayern. Der Dehoga Bayern ist die Interessenvertretung für 12.000 Mitgliedsbetriebe in Bayern, 80% des Gesamtumsatzes der Branche werden innerhalb des sehr politisch agierenden Verbandes getätigt, somit ist nahezu die gesamte Branche vom kleinsten bis zum größten Betrieb vertreten. Die BTG ist ein Tochterunternehmen des Dehoga Bayern und versteht sich als dessen Wirtschafts- und Servicegesellschaft. Zu den umfassenden Aufgaben zählen u.a. die Sterneklassifizierung, die Qualifizierung im Allgemeinen mit Weiterbildungsmöglichkeiten und das sehr erfolgreiche Dehoga Bayern Partnermodell, wo von der “Kaffeemaschine” bis zur “Hotelwebsite” alles was wichtig ist, vertreten ist. Seekda ist einer davon! Mitgliedsbetriebe profitieren von den Dehoga Bayern Partner insofern, dass sie den idealen Partner für den jeweiligen Betrieb finden, die Partner von der BTG streng selektiert werden und nur die die besten der Branche in den Dehoga Bayern aufgenommen werden und durch besondere Preismodelle die Dehoga Bayern Partner Mitgliedsbetrieben gewähren. Im Hinblick auf die Digitalisierung in der Hotellerie wünscht sich Frau Hren “weniger ist mehr” und rät den Betrieben zu mehr Klarheit, was heißen soll, die Betriebe müssen sich mit dem Thema auseinandersetzen, und ihr Angebot gezielt über ausgesuchte Kanäle vermarkten und seitens des BTG wünscht hofft man auf eine fortsetzende Professionalisierung und Spezialisierung aller am Markt beteiligten Player.

Seekda – „Aktuelle Seekda Vertriebsstatistiken Tirol und wichtige Vertriebsimpulse für Hoteliers“

Bernhard Rieder, Director Strategic Sales bei Seekda erklärte in seinem Vortrag den anwesenden Hoteliers den zeitgemäßen digitalen Hotelvertrieb an Hand des (Seekda) Online Vertriebsuniversums wie der Kunde sich verhält, wann, wo und warum er gerade dieses Angebot bucht. Die Customer Journey ist ein anschauliches Modell, wo man erkennt, woher die Buchungen kommen und was der Hotelier beachten muss. Tirol, Tourismuskaiser in Österreich, kommt immerhin schon, bei einer Gesamtzahl von 48 Millionen/Jahr Übernachtungen, auf 14, 4 Millionen Online Nächtigungen pro Jahr, wovon 27% von Seekda abgewickelt werden. Bernhard Rieder zeigte mit Hilfe eines Umsatzvergleiches die sich fortsetzenden Wachstumsraten, sowohl des Direktvertriebes als auch des Hotelvertriebes durch OTA, wobei der auf die Vorteile der direkten Buchbarkeit verwies, die sich nicht nur in den geringeren Stornierungsraten bemerkbar macht. Das starke Thema Metasearch (bis zu 22% mehr Umsatz für Hoteliers) stellte Bernhard Rieder auch im Zusammenhang mit der direkten Buchbarkeit vor und riet den Hoteliers die direkten Buchungen innovativ zu steigern. Im zweiten Teil seines Vortrages ging Bernhard Rieder auf die neuen Features von Seekda ein, u.a. wurden die neue Vorreservierungsfunktion, dynamische Aufenhtalsdauern und Preisalarme vorgestellt.

Tirol Werbung – „Marke Tirol & wichtige Neuerungen im Online-Vertrieb in Tirol“

Christian Klingler, verantwortlich für Marketing Steuerung bei der Tirol Werbung begann seine Ausführungen mit den großen technischen Herausforderungen, die auf die gesamte Tourismusbranche von extern zukommen, die der Hotelier im Tagesgeschäft nicht verarbeiten kann. Arbeitsgruppen, Teamarbeit und Networking aller Beteiligten sind Lösungsansätze. Das Thema Ratenparität, ein heißes Eisen des Tourismusjahres 2016, und die damit verbundenen Chancen für den Hotelier zeigen zögerlich in Tirol Wirkung, Christian Klingler sieht die Entwicklung positiv, aber er rät den Hoteliers nicht nur den Preis runterzufahren, sondern zusätzlich dem gast Mehrwert zu bieten. Die OTAs haben weiterhin die Bestpreisgarantie im Programm. Im Hinblick auf den Online Vertrieb hat Christian Klingler einige Optimierungsvorschläge für die Tiroler Hotellerie, wie z.B. die aktuelle  Wartung der Kontingente, eine perfekte Homepage die alle Sinne anspricht und die mobile Optimierung.

Interalpen-Hotel Tyrol GmbH – „Chancen und Herausforderungen eines Luxushotels im internationalen Wettbewerb“

Felix Kupfer, Verkaufssdirektor des Interalpen-Hotel Tyrol GmbH, sieht die Chancen des Online-Vertriebes im Hinblick auf Umsatzsteigerung durch internationale Gäste. Die Umsatzsteigerung ist wichtig und notwendig, um die laufenden hohen Investitionskosten zu rechtfertigen. Sichtbarkeit und Präsenz im Internet sind wesentliche Faktoren für das Tiroler Luxushotel. Felix Kupfer setzt auf strategische Partnerschaften wie z.B. mit der Österreich Werbung und den Leading Hotels of the World, um auf den internationalen Märkten vertreten zu sein. Im Luxuxsegment ist die Zusammenarbeit mit Vertriebspartnern unverzichtbar, den drohenden Kontrollverlust über die eigenen Preise entgegnet das Interalpen-Hotel durch die Zusammenarbeit mit wenigen Partnern. Des weiteren wurde auf ein aktives Bewertungsmanagement verwiesen. Als Optimierungsmöglichkeiten für die Zukunft sieht das Interalpen-Hotel: Optimierung des Buchungsprozesses bei der direkten Buchung über die eigene Homepage, eine generelle Homepage-Umgestaltung und das verstärkte Nutzen der Metasearchkanäle.

HRS Group – „Chancen mit Buchungsplattformen“

Ronald Felder, Director Digital Services, HRS Destination Solutions, Geschäftsführer Tiscover, zeigte in dem Impulsinterview sehr anschaulich die Vorteile die Hoteliers durch die Zusammenarbeit mit OTAs haben. Ein OTA muss Buchungen bringen, und mit HRS sind die Hoteliers dort vertreten, wo sie vertreten sein müssen, auf allen Geräten. Als Hotelier ist man kein IT-Experte und die Investitionen in diesem Bereich sind für den Hotelier wesentlich teurer als Buchungen über einen OTA. Metasearch-Kanaäle haben laut Ronald Felder massiv an Bedeutung gewonnen, seine Firma nimmt diese Entwicklung allerdings weitgehend schmerzfrei wahr., selbst HRS hat sich im Hintergrund etwas zu einem “Metasearcher”. Angesprochen auf Optimierungsprozesse, rät Ronald Felder den Hoteliers sich besonders auf die Kernkompetenzen eines Gastgebers zu konzentrieren, also alles was im eigenen Haus passiert und die Dienstleistungen zu verbessern.

Ehrenreich & Cie

Manfred Schönegger, Partner & Consultent bei Ehrenreich & Cie stellte zu Beginn seinen Betrieb vor, der seine Kunden von A-Z begleitet, von der Firmengründung bis zur Online-Buchung. Aus seiner Sicht sind die Sichtbarkeit und Präsenz für den Hotelier im Internet und ein aktives Bewertungsmanagement besonders essentiell. 90% aller Kunden schauen bereits auf Bewertungen, die Gästezufriedenheit wir immer mehr zur Buchungsentscheidung. Erwähnt wurde auch die Bedeutung der Mitarbeiterführung und die Qualitätsverbesserung. Manfred Schönegger erzählte aus der Praxis, dass Nachholbedarf besteht was das Bewusstsein für modernen Online-Vertrieb besteht, die jüngere Generation offener dafür ist, und seine Firma einen “neuen” Betrieb genauesten analysiert und den Vertrieb aufstellt.

DIE BUCHEREI – „Buchbarkeit über die hoteleigene Website“

Katrin Niedermeier, Geschäftsführerin von DIE BUCHEREI konzentrierte sich ihrem Vortrag auf die tägliche Praxis und Anwendungsbeispiele für ihre innovative Firma. Viele ihrer Kunden sind zwar auf OTAs buchbar, aber weder auf der eigenen Homepage, noch über Tourismusverbände. Oft fehlt die Zeit und auch das technische Know-how. Frau Niedermeier bietet den Hoteliers die gesamte Datenpflege an, wartet die Verfügbarkeiten um immer verfügbar und buchbar zu sein und somit den Betrieb besser auszulasten. Hauptziel für die DIE BUCHEREI ist, nach der Analyse der Ist-Situation die permanente und bequeme Online-Buchbarkeit der Hotelwebseite über alle Geräte, um mehr Umsatz zu erzielen.

Tandem

Robert Haimayer, Geschäftsführer bei Tandem, ging sofort in medias res mit wertvollen Tipps für die anwesenden Hoteliers. Essentiell aus seiner Sicht ist die Analyse der eigenen Zielgruppe und der Zielmärkte und wie und auf welchen Portalen man seine eigenen Produkte anbietet, auf der Hotelwebsite und/oder mit Hilfe von OTA. Für Tandem ist die Preisstrategie ein weiterer wesentlicher Punkt, wie die Top-Onlinebuchbarkeit der eigenen Homepage. Tandem rät der Hotellerie zu einem Preis auf allen Portalen, die Gefahr von “Schnäppchenjägern” wird oft unterschätzt, und durch die quasi “Nur-Buchbarkeit” über booking.com droht für ein klassisches Tiroler Hotel die Vernachlässigung der eigentlichen Stamm-Märkte.

Nach den einzelnen Vorträgen gestalteten alle Vorträge eine Schlussrunde wo unter Beteiligung des Publikums in kurzen Statements, persönliche Einschätzungen über Gegenwart und Zukunft der Hotellerie und des Tourismus im Allgemeinen abgegeben wurden.

Impressionen vom Seekda Online Distribution Day 2017:

 

 

 

 

Hier kommen Sie zur gesamten Bildergalerie
„Seekda Online Distribution Day 2016“ (58 Fotos) >>

Mehr Buchungen mit Seekda!

—————————————————————————————————————

Über Seekda:

Seekda – Marktführer aus dem Alpenraum für Online-Buchungstechnologie

Erfolgreicher Online-Vertrieb = Seekda! Seekda ist ein führender Anbieter im Bereich eTourismus und bietet intelligente, Umsatz generierende Lösungen für die Tourismus-Branche. Im Zentrum der Seekda-Technologie steht eine Plattform, die über ein einziges Eingabe-Interface den weltweiten, automationsunterstützten Online-Vertrieb über die eigene Hotel-Website, Metasuchmaschinen, Buchungsplattformen und über Distributionsplattformen ermöglicht. Seekda wurde 2007 gegründet und hat sich in Zentraleuropa als Marktführer im Onlinebuchungsbereich für unabhängige Hotels und Beherbergungsbetriebe etabliert. Im Rahmen der Kognitiv Firmengruppe ist Seekda global am eTourismus-Markt vertreten und versorgt mit seiner Spitzentechnologie tausende Hotels in über 100 Ländern.
www.seekda.com