Ankündigung des Markenwechsels von Seekda zu Kognitiv! - Klicken Sie hier für mehr Information.

Wie Sie bereits wissen, führen wir seit einiger Zeit den Zusatz „A Kognitiv Company“ im Seekda Logo. Dies ist ein Hinweis auf unsere Zugehörigkeit zur Kognitiv Unternehmensgruppe. Unser Ziel ist es, unser touristisches Vertriebsnetzwerk weiter auszubauen und unseren Kunden innovative Dienstleistungen anzubieten, damit sie dem technologischen Fortschritt unserer Zeit weiterhin einen Schritt voraus sein können. Für Seekda ist das eine Fortschreibung ihrer Gründungsidee aus dem Jahre 2007.

Nun ist der Zeitpunkt gekommen, wo wir unsere lokale Marke Seekda zur globalen Kognitiv Marke ändern werden, um Ihnen ein größeres Netzwerk an neuen Kunden und Lieferanten von Reisebüros zur Verfügung zu stellen, die weltweit angesiedelt und über unser Kognitiv-Netzwerk verbunden sind. Wenn Sie einen bestehenden Vertrag mit Seekda haben, ändert sich nichts an Ihrem Vertrag oder den angebotenen Produkten oder Dienstleistungen - die Produkte und Dienstleistungen werden einfach unter der Marke Kognitiv fortgeführt.

Weiter zu kognitiv.com
×
EMEA
Seekda GmbH
Neubaugasse 10/15
1070 Vienna
Austria
+43 1 2365084 0
Americas
345 Adelaide Street West
Level 3
Toronto, Ontario
M5V 1R5
92 King Street South
Unit 201
Waterloo, Ontario
N2J 1P5

Mailing Address:
PO Box 40022 Waterloo Square
Waterloo, ON
N2J 4V1

 1-RoomKnights_Logo_Primary_RGB_tagline

 

 

Destination Seekda Lounge – the world as guest @ RoomKnights / Kognitiv DMO Day


Nachlese / Afterthought 10.03.2017 – RoomKnights / Kognitiv DMO Day @ ITB Berlin 2017


DER Treffpunkt auf der ITB 2017 für Destinationen und Tourismusverbände war der RoomKnights / Kognitiv DMO Day, am 10.03.2017 in der Seekda Lounge! Branchenexperten nahmen Stellung zu brandaktuellen Themen des Destination- und Tourismusverband-Mangements, im Zentrum der internationalen Fachreferenten lag das Erhöhen der Reichweite, der Sichtbarkeit und der Buchungen für Destinationen.

The number one meeting place for destinations and tourist boards during ITB 2017 was, on March the 10th, the RoomKnights / Kognitiv DMO Day in the Seekda Lounge! Industry experts gave their views of hot topics concerning destination management, the main focus was on how to increase range, visibility and bookings for a destination.

Fachreferenten / Speakers:

  • RoomKnights / Kognitiv
  • Skyscanner
  • Intobis

 

Zusammenfassung / Synopsis:

Dipl. Ing. Klaus Niederacher, Geschäftsführer von Seekda Europa, begrüßte das anwesende Publikum in der Seekda Lounge und freute sich die Fachreferenten vorzustellen, die über die Zukunft von Tourismusverbänden und deren Vertrieb im Allgemeinen, referierten.

Dipl. Ing. Klaus Niederacher, CEO of Seekda EMEA , welcomed the assenmled guests and was happy to introduce the expert speakers, who talked about the future of DMOs and DMO distribution in general.

RoomKnights / Kognitiv – The Kognitiv Colaborative Network

Ashwin Kamlani, Präsident von RoomKnights, ein Kognitiv-Unternehmen, gab einen Vortrag über Tourismusverbände und das Kognitiv Collaborative Network. Früher waren Tourismusverbände fast die einzige Quelle wo der Gast sich informieren konnte. Das Aufkommen von Suchengines und von Bewertungsseiten, zusätzlich die bequemen Buchungsmöglichkeiten über OTAs veränderten den Markt vollkommen. Tourismusverbände wurden zu Datenlieferanten für Firmen wie tripadvisor und verloren die Möglichkeit selbst Buchungen zu generieren. Herr Kamlani und Kognitiv wollen genau das wieder ändern und die Tourismusverbände ins Zentrum der Buchungen zu bringen. Tripadviosor war die erste Firma, die es Tourismusverbänden ermöglichte mit ihrem Logo und Marke auf seiner Seite vertreten zu sein, und somit als Buchungs-Option zur Verfügung zu stehen, somit kann sich der Gast wieder zuerst für eine Destination, und erst dann für ein Hotel entscheiden. Tourismusverbände können in weiteren Metakanälen wie z.B. Google ihre Sichtbarkeit und Reichweite erhöhen. Hoteliers sind gewillt den besten Preis auf eine TVB-Seite zu stellen, da der Preis eine Buchung zu bekommen über TVB-seiten günstiger ist. Um das Ziel zu erreichen, muss man seitens Kognitiv innovativer und besser als OTAs sein. Ein benutzerfreundliches Buchungserlebnis ist eine der Lösungen. Mit Kognitiv-Lösungen bekommt der Gast spezielle Raten zu bestimmten Zeiten die in Übereinstimmung mit dem Hotelier zu Stande kommen. Wichtig ist eine gewisse Dringlichkeit aufzubauen und dass die Gäste darauf trainiert werden, dass sie nur über TVB-Seiten den besten Preis bekommen. Kognitiv bietet Hotelies auch eine bessere Verkaufsförderung und den Tourismusverbänden bietet man eigene Event-Seiten an, wobei für jedes Event eigene Buchungsmaschinen eingerichtet werden. Zum Schluss ging Ashwin Kamlani noch näher auf das Kognitiv Collaborative Network ein und sprach darüber wie man durch diesen Zusammenschluss von Firmen Tourismusverbände unterstützen wird.

Ashwin Kamlani, President of RoomKnights, a Kognitiv company, gave a lecture about DMO´s and the Kognitiv Collaborative Network. There was a time DMO´s were a trusted resource and the major source of information about what to do and where to stay. As the search engines came around and became the primary source of information and review sites came along customers realized that it might be better to trust real people than someone in a destination who just wants to sell a room. Also due to comfortable booking facilities at OTA channels, the clients moved away from destinations and the DMO´s became a source of revenue for companies like tripadvisor and  OTAs and finally DMO`s lost ability to drive bookings. Mr. Kamlani and Kognitiv want to bring back DMO´s in the center of the action and he explained how to bring DMO´s down the funnel. Tripadvosor was the first company which opened its platform for destination as a booking option. This brought the logo and the brand of the destination down the purchasing funnel, so the customer chooses first the destination, then the hotel. In other Metachannels like Google DMO´s can expand their reach easily and the cost of receiving a booking through the DMO is much lower, so the hoteliers are willing to put the best price in the DMO website. Mr. Kamlani explained that it has been very important, in order to bring customers back to DMO´s, to be better and more innovative than OTA´s. User friendly shopping experience is one of the solutions. With the solutions of Kognitiv the guest can get certain rates he is willing to pay at a certain time in accordance with the hotelier. Mr. Kamlani showed on examples how important it is to create a certain urgency and that the guests are educated that by booking via a DMO they get the best price they never get anywhere else. Another thing Hotels can do through Kognitiv system is a very advanced level of promotion. Special event sites are also good options to attract more visitors and Kognitiv builds a single booking engine for every special event. Towards the edd Mr Kamlani talked more about the Kognitiv Collaborative Network and the new goals of this larger cooperation and how to help DMO´s in this context.
Video – RoomKnights (englisch / english)>>

Skyscanner – the travel fare aggregator website and travel metasearch engine

Skyscanner, das seit 2016 Ctrip, dem größten Reiseunternehmen in China, gehört, ist eine Reise-Website und Reise-Metasuchmaschine und hat seinen Hauptsitz in Schottland mit Niederlassungen in Europa und Asien und in den USA. Ursprünglich wurde Scysanner im Jahr 2001 von drei Fachleuten der Informationstechnologie, Gareth Williams, Barry Smith und Bonamy Grimes gegründet, nachdem einer von ihnen von den Schwierigkeiten, günstige Flüge in Skigebiete zu finden, frustriert war. Die Website von Skyscanner ist in 30 Sprachen verfügbar und wird wird von 50 Millionen Menschen pro Monat besucht. Der News-Bereich der Skyscanner-Website enthält regelmäßige Neuigkeiten aus der Reise- und Flugbranche sowie Reise-Tipps für Kunden. Gianluigi Bazzini, Sales Manager Hotels, vom Barcelona Scyscanner Büro erklärte, was seine Firma so einzigartig und erfolgreich macht. Er erwähnte unter anderem, dass Skyscanner ein exponentielles und sehr gesundes Wachstum hat und dass alle Skyscanner-Dienste von mobilen Geräten genutzt werden (bisher 40 Millionen Apps-Downloads) können. Was macht Scyscanner anders? Skyscanner ist ein internationales Unternehmen mit Mitarbeitern auf der ganzen Welt, ein Technologieunternehmen (50% der Mitarbeiter sind Ingenieure), das eine einzigartige, selbst gebaute Technologie anbietet und Scyscanner geht direkt zu seinen Kunden und ist frei, unvoreingenommen, global und zugleich regional. Herr Bazzini erwähnte auch die Skyscanner Hotel-Seite, die Ende 2014 ins Leben gerufen wurde.

Skyscanner is a travel fare aggregator website and travel metasearch engine and is headquartered in Scotland with offices in Europe and Asia and in the USA. Since 2016 Scyscanner is owned by Ctrip, the largest travel company in China. Originally, Scysanner was founded in 2001 by three information technology professionals, Gareth Williams, Barry Smith and Bonamy Grimes, after one of them was frustrated by the difficulties of finding cheap flights to ski resorts. The site is now available in over 30 languages and is used by 50 million people per month and the news section of the Skyscanner website includes regular news from the travel and flight industry and travel tips for customers. Gianluigi Bazzini, Sales Manager Hotels, of the Barcelona Scyscanner office explained what makes his company so unique and successful. He mentioned among others that Skyscanner has an exponential and very healthy growth, all Skyscanner services can be used by mobile devices (40 million app downloads so far). What makes Scyscanner different? Skyscanner is an international company with employees all around the world, it is a technology company (50% of the staff are engineers) offering a unique self built technology and Scyscanner goes direct to its clients and is free, unbiased, global and local. Towards the end Mr Bazzini talked about the Skyscanner Hotel page which was launched late in 2014.
Video –  Skyscanner (englisch / english) >>

INTOBIS – Partner für Touristiker

Michael Gießler, verantwortlich für Marketing & Sales bei INTOBIS, präsentierte sein hoch innovatives Unternehmen, das in Meersburg am Bodensee ansässig ist und weitere sechs Firmenstandorte in Deutschland hält, als Partner des Incoming-Tourismus. Zahlen und Fakten von INTOBIS: 15 Mitarbeiter, 200 User in Deutschland, 50.000 angeschlossene Hotelbetriebe und Erfahrung in der Branche seit 1980. Michael Gießler konzentrierte sch in seinem Vortrag auf Tourismusverbände im Wandel der Zeit und die daraus resultierende Positionierung und Notwendigkeiten im Hinblick auf Aufrechterhaltung eines aktiven Tourismusverbandes. Des weiteren wurde dem anwesenden Publikum Einblick in das INTOBIS Destination Management System geboten und seine Struktur mit den drei Stufen des Marketings und wie seine Schnittstellen im gesamten System arbeiten, wurde erläutert. Zum Schluss des Vortrages wurden INTOBIS_Lösungen präsentiert, wie man Destinationen unterstützt ihre Sichtbarkeit und Reichweite zu erhöhen und ohne Zweifel steht fest, dass INTOBIS-Kunden, hauptsächlich deutsche Destinationen, international sich behaupten müssen. Jeder Gast will einen perfekten Urlaub verbringen und ist voller emotionaler Erwartungen und deshalb ist eines der INTOBIS-Ziele ein regionales Webportal zu entwickeln, wo die gesamte Kette von Dienstleistungen (Unterkünfte, Informationen, Veranstaltungen, Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele) zur Verfügung steht, und die Gäste einfach zur spezifischen Destination leitet.

Michael Gießler, responsible for Marketing & Sales at INTOBIS, presented his highly innovative company as a partner of Incoming-Tourism, which is headquarted in Meersburg on Lake Constance with additional six company-locations in Germany. Facts and figueres of INTOBIS: 15 employees, 200 user in Germany, 50.000 Hotel Establishments connected, experience since 1980. Micheal Gießler concentrated in his speech on tourist organizations – over the course of time, the resulting positioning and the necessities in terms of maintaining an active tourism organization. Furthermore Michael Gießler gave also insight into the INTOBIS Destination Management System and explained its structure with three stages of marketing and how interfaces work within the entire system. At the end of the presentation a lot of innovative INTOBIS solutions, in order to support destinations to increase visibility and range, were presented and Michael Gießler made clear that his clients, mainly german destinations, compete internationally. Every guest wants to spend a perfect holiday and is full of emotional expectations and therefore one of the INTOBIS aims is to develop a regional webportal, where the entire chain of services (accommodations, information, events, sights, excursion destinations) is available and that the guests are easily guided to the specific destination.
Video –  Intobis (deutsch / german)>>

Videos von der Veranstaltung finden Sie in unserem YouTube Channel / A selection of videos can be found in our YouTube Channel! >>

More bookings with Seekda!
Seekda Sales Team
Tel:    +43 1 236 50 84 66 Mail:  sales@seekda.com

Impressionen vom RoomKnights / Kognitiv DMO Day / Impressions of RoomKnights /Kognitiv DMO Day:

Hier finden Sie alle Bilder vom RoomKnights DMO Day @ ITB Berlin / Here you can find all pictures of RoomKnights DMO Day @ ITB 2017 (49 Fotos) >>

Mehr Buchungen mit Seekda – More bookings with Seekda!